25.09.-29.09.2014:

Nach ein paar schönen Tagen in der Herzegowina hieß es wieder Koffer und Auto packen und weiter ziehen.
Von Uzarici ging es mit einem kurzen Zwischenstopp in der Küstenstadt Makarska nach Drvenik und von dort mit der Autofähre auf die größte mitteldalmatinische Adriainsel Hvar. Schöne Strände und Buchten, Naturlandschaft, viel Sonne, historische und kulturelle Erbe, sowie auch ein geschmackvolles gastronomisches Angebot waren die Hauptgründe für die Wahl Hvars als unser nächstes Reiseziel.
Die Überfahrt an die östliche Spitze Hvars und die Hafenstadt Sućuraj dauert 35 Minuten und verläuft recht unspektakulär.