Für mich – der sich als ambitionierten Laien-Fotografen bezeichnen würde – stellt insbesondere die Portrait-Fotografie eine besondere Herausforderung dar. Nicht nur schlechtes oder gar nicht vorhandenes Licht  sondern auch eine miese Location oder unzufriedene „Modelle“ können eine Foto-Session schon mal zu einem – im negativen Sinne – unvergesslichen Erlebnis werden lassen.Was also liegt näher als die eigenen zumindest grundlegend vorhandenen Kenntnisse im Rahmen eines Workshops zusammen mit einem Profi aufzufrischen und vor allem zu erweitern.

Natürlich musste die Schwierigkeit eines „normalen“ Portraits noch gesteigert werden.
Meine Wahl fiel auf den Workshop „Sinnliche Erotik“ bei Calumet Stuttgart unter der Leitung des Fotokünstlers Ralf Klamann. Somit hatte ich auch die Gelegenheit meine D800 mit zwei meiner Objektive (Nikkor AF-S 24-70mm/2.8 sowie die Festbrennweite Nikkor 85mm / 1.8) endlich auch einmal im professionellen Umfeld zu testen – Ich wurde nicht enttäuscht.
Insgesamt wurden sechs Sets errichtet, wobei das professionelle Model unter Einsatz verschiedener Lichtführungen und unterschiedlichen Stylings nicht nur photographiert sondern ästhetisch und kunstvoll in Szene gesetzt wurde.
Jedes Set wurde zu Beginn ausführlich und verständlich erklärt und die Hintergründe zu Aussage, Bildausschnitt und Perspektive sowie Lichtführung erläutert.
Für mich hatte sich dieser Workshop am Ende des Tages auf alle Fälle gelohnt.
Ich habe eine entspannte Atmosphäre wahrgenommen, interessante Menschen kennengelernt, viele neue Dinge insbesondere im Hinblick auf Lichtführung und Perspektive gelernt und so manchen Aha-Effekt erlebt (… ich hab noch nie so wenig an Fotos nachgearbeitet wie an diesen!)
Vielen Dank an Ralf Klamann und das Team von Calumet Stuttgart für diesen wunderbar informativen Workshop. Besonderen Dank natürlich auch an das Model Vivian Tamara Tesfai und die Visagistin Justina, die beide  mit Humor, Professionalität und Geduld diesen 6-stündigen Workshop zu einem wirklich schönen Erlebnis werden ließen.
Eine Auswahl der im Workshop entstandenen Aufnahmen befindet sich in der Galerie  „Sinnliche Erotik„.